Image

Die Methodik

Prozessoptimierung mit TOC

In allen Gesundheitseinrichtungen steht die Qualität der Patientenversorgung und die Organisation der Patientenbehandlung im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Zahlreiche Organisationen im Gesundheitswesen haben Initiativen ergriffen, um mit Methoden wie Klinische Behandlungspfade, Geschäftsprozessoptimierung, Lean Management oder Six Sigma bessere Leistungen schneller zu erbringen. In vielen Fällen sind die Erfahrungen und Ergebnisse positiv. Doch eignen sich nicht alle Methoden für alle Problemstellungen gleichermaßen. Das gewählte Vorgehen zur Verbesserung der Prozessorganisation muss sich daran messen lassen, ob es die Patientenversorgung qualitativ verbessert und angestrebte Verbesserungen zeitnah, kontinuierlich und nachhaltig erreicht.

TOC ist eine sehr effektive Methodik, da sich Anstrengungen stets auf den aktuellen Engpass konzentrieren und somit unmittelbar zu Leistungssteigerungen führen. Dadurch, dass der zukünftige Soll-Prozess schrittweise erreicht wird, bleibt das Projektrisiko gering. Durchflussoptimierung mittels Engpassbeseitigung setzt nicht voraus, die volle Komplexität des Systems zu durchschauen und die endgültige Lösung zu kennen, um Optimierungsschritte in die richtige Richtung zu gehen.

Deshalb zeichnet sich die TOC Methodik durch ihre Einfachheit und Umsetzungsorientierung aus.