Image

Prozessoptimierung leicht gemacht: Vom „klinischen Pfad“ zum „kritischen Pfad“

Prozesse im Krankenhaus zu verbessern ist eine Herausforderung. In deutschen Kliniken werden viele Optimierungsprojekte gestartet. Längst nicht alle enden erfolgreich. Viele laufen über Jahre oder schlafen stillschweigend ein. In dieser Hinsicht unterscheiden sich Kliniken nicht von anderen Unternehmen. Aber ist es deshalb eine ernsthafte Option, nichts zu tun? Die Autoren beschreiben ein Projekt aus der Ameos-Gruppe, bei dem es in kurzer Zeit gelungen ist, den Fluss der Patienten durch die Klinikorganisation so zu verbessern, dass inzwischen 10 Prozent der Belegungstage vermieden werden. Ziel war die Verbesserung der Prozesse – Ergebnis ist eine kürzere Verweildauer.

Link to PDF File

Wolf Steffen Schindler/Dr. Dirk Ralfs

Diplom-Pfl egewirt Wolf Steffen Schindler, Pfl egedirektor AMEOSKliniken Anklam – Pasewalk – Ueckermünde, Interner Projektleiter TOC-Einführung, Ravensteinstraße 23, 17373 Ueckermünde,wsch.pfl @ueckermuende.ameos.de/Dr. Dirk Ralfs, Geschäftsführender Gesellschafter InnoQare Deutschland GmbH, Externer Projektleiter TOC-Einführung, Johannes-Brahms-Weg 10, 21493 Schwarzenbek, dralfs@innoqare.com